Mit der seit Mai 2015 gültigen Norm DIN 6868-157 wurde das Konzept der Raumklassen eingeführt. Die Raumklassen bestimmen die Anforderungen an die zu verwendenden Bildwiedergabegeräte (Monitore). Im Folgenden finden Sie eine Übersicht: Raumklasse Raum Tätigkeit Klassifikation des BWS Beleuchtungsstärke (lx) RK1 Befundungsraum Überwiegende Beurteilung von Radiographien und Schnittbilddatensätzen Befundungsqualität ≤ 50 RK2 Untersuchungsräume mit sofortiger Befundung Ärztliche Tätigkeiten im Untersuchungsraum, bei denen therapierelevante Entscheidungen gefällt werden und infolgedessen das Bildwiedergabesystem eine für die Befundung ausreichende Bildqualität anbieten muss (typischerweise bei Niedrigkontrastobjekten). Befundungsqualität ≤ 100 RK3 Räume zum Führen der Untersuchung Tätigkeiten, bei denen mittels des Dialogmonitors die Untersuchungsführung vorgenommen wird (typischerweise bei Hochkontrastobjekten). Befundungsqualität ≤ 500 RK4 Betrachtungs- und Behandlungsräume Tätigkeiten, bei denen ein bekannter und beurteilter Befund repetitiv nachvollzogen werden muss (z. B. Repositionen im OPSaal, Schraubenentfernung in der Unfallchirurgie usw.). Displays, welche die Betrachtung medizinischer Bildinhalte zulassen und die nicht verwendet werden, um aus dem Bild therapierelevante EntscheidungenREAD MORE