• info@dimedtec.de
  • Rufen Sie uns an: +49 (30) 692 035 210
  • Gubener Str. 29, D-10243 Berlin, Deutschland

Archiv

Medizintechnik

Optimale Entspiegelung dank Antireflexbeschichtung Die Modelle RX850 und RX650 stehen optional mit einer optischen Antireflexbeschichtung (AR) zur Verfügung. Diese wirkt entspiegelnd auf das Umgebungslicht, ohne das Licht der Bildschirmanzeige zu streuen. So wird ein Auswascheffekt bei dunklen Farben verhindert, der bei lichtstreuender Entspiegelung auftreten kann. Der RX850-AR und der RX650-AR zeigen insbesondere hochauflösende Aufnahmen und Feinstrukturen mit mehr Klarheit, sodass etwa Mammographie- oder Thorax-Aufnahmen exakt befundet werden können.
Für das Jahr 2015 plant die meso international GmbH aus Mittweida die Einführung einer DICOM-Kamera. Die DICOM Camera ruft per WLAN die aktuelle Patientenliste von Ihrem HIS, RIS oder Praxisprogramm ab und schickt die dem Patienten zugeordneten Bilder anschließend direkt an Ihren PACS-Server. Ihre Untersuchungen sind 5x schneller als zuvor Verwenden Sie mehr Zeit für Ihre Patienten und weniger zum Verwalten von Patientendaten Bearbeitung (Zuschnitt, Optimierung, Beschriftung) direkt am Touchscreen Keine zeitraubende und fehlerträchtige manuelle Zuordnung von Patienten zu Bildern Setzen Sie einen integrierten Workflow um, der Ihrer Arbeitsweise entspricht Dermatoskop-Adapter erhältlich Sobald weitere Informationen verfügbar sind, erfahren Sie es an dieser Stelle!
Wir bekommen viele Nachfragen bezüglich der Garantiebedingungen für Sony Medical Produkte, da diese nicht so einfach bei Sony ersichtlich sind. Nachfolgend eine kurze Übersicht: Alle Produkte der Serien LMD (ohne LMD-DM), PVM, HVO, DVO und der VMI-40MD verfügen über 24 Monate Sony Prime Support. Die Serien HVO, DVO und der VMI-40MD verfügen zusätzlich über einen Vorabtausch, d.h. für den Zeitraum der Reparatur erhalten Sie kostenfrei ein Ersatzgerät. Die Befundmonitore der Serie LMD-DM verfügen über 60 Monate Sony Prime Support. Bei allen weiteren Fragen wenden Sie sich einfach an uns!
Richtlinie zur Durchführung der Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung oder Behandlung von Menschen Nach den §§ 16 und 17 der Röntgenverordnung Die Richtlinie zur Durchführung der Qualitätssicherung bei Röntgeneinrichtungen zur Untersuchung oder Behandlung von Menschen nach den §§ 16 und 17 der Röntgenverordnung wurde vollständig überarbeitet und am 23. Juni 2014 in einer Neufassung veröffentlicht. Sie entspricht jetzt dem aktuellen Stand der Technik und präsentiert in systematischer Form die grundsätzlichen und gerätespezifischen Anforderungen an die physikalisch-technische Qualitätssicherung.   [Quelle: www.bmub.bund.de]
Mit neuen Kartenterminals bestens vorbereitet Die elektronische Gesundheitskarte stellt Ihre Praxis vor neue Herausforderungen. Schließlich muss ein neues System in altbewährte Prozesse integriert werden. Mit der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte sind auch spezielle Lesegeräte notwendig, um die Mikroprozessorkarten auszulesen. Mit den CARD STAR Gesundheitsterminals von CCV stehen Ihnen dazu die perfekten Terminals zur Verfügung. Denn die Geräte erfüllen nicht nur alle aktuellen Standards, sondern sind auch durch die Kassenärztliche Bundesvereinigung und durch die gematik zugelassen. Konform und nach Norm – die CCV Celectronic Terminals: • KBV-Zulassung als MKT+ oder • gematik-zugelassen als eHealth-BCS-Terminals • Unterstützung vom zukünftigen SICCT-Standard CCV_eHealth Celectronic [Quelle: CCV AllCash ecm GmbH]
Der Sony 3D-Workflow bietet Ärzten und medizinischem Personal eine visuelle Qualität, die der natürlichen menschlichen Sehweise deutlich näher kommt als herkömmliche 2D-Aufnahmen. Die Sony MCC-3000MT ist die erste medizinische 3D-Kamera mit Full HD-Auflösung mit separaten Kameraköpfen und einer einzigen Kamerabasisstation (CCU). Zu den Anwendungsbereichen zählt die mikroskopische Chirurgie. Diese 3D-Videokamera kombiniert einfache Einstellung mit hoher Präzision und Auflösung. Sie kann direkt an das Operationsmikroskop angeschlossen werden und gibt somit genau das wieder, was der Chirurg durch das Mikroskop sieht – und zwar in allen drei Dimensionen. Über einen unserer medizinischen 3D-Monitore, wie den LMD-2451MT, können die stereoskopischen 3D-Bilder mit Kollegen geteilt werden. Mit einer leichten, polarisierten Brille mit hohem Tragekomfort ist die übergangslose, unterbrechungsfreie Sichtung mehrerer Monitore möglich. Mit dem medizinischen 3D-HDVideorecorder HVO-3000MT können die 3D-Bilder auch leicht aufgezeichnet werden. Hierbei werden die 3D- oder 2D-Bilder in höchster Qualität, auf der internen Festplatte oder auf einer Auswahl an Wechseldatenträgern gespeichert.READ MORE
Canvys bietet ab sofort seine True Flat Monitore für die verschiedensten Einsatzbereiche an. Die Displays sind nun erhältlich in Versionen für die Medizin, die Industrie oder als Desktopgeräte mit den entsprechend notwendigen Zertifizierungen. Die Displays erreichen frontseitig einen Schutzgrad von IP54 und gehäuseseitig IPX2. Ferner verfügen sie standardmäßig über einen analogen VGA-Eingang, einen digitalen DVI-D-Signaleingang sowie einen Displayport-Eingang. Alle drei Diagonalen besitzen die gesetzlich vorgeschriebenen Zulassungen wie CE, EN60601-1-1, EN60601-1-2 und cUL60601. Nicht zuletzt durch das innovative Design der Canvys True Flat Displays eignen sich die Monitore für den Einsatz in allen Bereichen des Klinikalltages bei denen spezielle Anforderungen an die Hygiene gefordert werden: Wie zum Beispiel in Operationssälen und bei Endoskopie-Anwendungen. In Zeiten von multiresistenten Keimen und Bakterien, in denen erhöhte Anforderungen an die Desinfizierbarkeit und somit an das Design von Produkten gestellt wird, erfüllen die True Flat Displays von Canvys genau diese Anforderungen. Egal, ob dies die VarianteREAD MORE